Zurück zur Übersicht
Weiter zu Nr. 2132
Zurück zu Nr. 2130


2131: Der Schwarmer

Autor: Susan Schwartz

Inhalt

Der Konflikt zwischen Cheplin und Vaikiri spitzt sich weiter zu, weil Vaikiri als neuer Schwarmer darauf besteht, daß die Forderungen der Inquisition erfüllt werden sollen. Auf lange Sicht würde dies den Wurm Aarus-Jima wirtschaftlich zugrunde richten. Auch läßt Vaikiri nicht locker und umgarnt Susa, Cheplins Lebensgefährtin, immer eifriger. Susa gelingt es, Vaikiri so unter Druck zu setzen, daß dieser Cheplin trotz aller Differenzen zum stellvertretenden Schwarmer ernennt. Vaikiri sieht aber auch ein, daß er Cheplin und dessen überragende Fähigkeiten braucht, um die geforderten Tribute weiter aufbringen zu können. In seiner neuen Stellung hat Cheplin weitgehende Handlungsfreiheit und kann so leichter seine geheimen Kontakte zum Trümmerimperium pflegen.

Währenddessen fliegt Perry Rhodan an Bord des arkonidischen Schiffs Karribo zum Industrieplaneten Toko-Ro, um den letzten Wunsch des Gewährsmannes des Trümmerimperiums (vgl. PR 2129) zu erfüllen und dessen Leiche dort einem Kontaktmann zu übergeben. Perry, Ascari da Vivo und Begleitung legen Masken an und schaffen es nach einigen Recherchen, ihren Kontaktmann zu treffen - es handelt sich um Cheplin, der die Maskerade der Galaktiker zwar durchschaut, ihnen aber dennoch vertraut, als Rhodan ihm reinen Wein einschenkt. Es war schon seit längerer Zeit Cheplins Wunsch, Wesen aus der Galaxis, die z.Zt. von der Inquisition angegriffen wird, zu treffen.

Bevor Cheplin die Botschaft, die in einer radioaktiv markierten Zelle der Leiche des Gewährsmanns verborgen ist, mit dem Dekoder entschlüsseln kann, kommt es zur Entscheidung im Machtkampf zwischen Cheplin und Vaikiri. Die Familien der Aarus haben erkannt, daß Vaikiri den Wurm in den Untergang steuern würde und setzen ihn ab, Cheplin wird als neuer Schwarmer gewählt. Es kommt zum Kampf zwischen Cheplin und Vaikiri, bei dem Cheplin zwar verletzt wird, aber letztlich siegt.

Jetzt kann die verborgene Botschaft des Trümmerimperiums entschlüsselt werden. Die Galaktiker, die langsam ungeduldig werden, dürfen sie ebenfalls erfahren. Sie lautet wörtlich: Objekt AIFKG79256 ist ein verbotener Planet der Thatrix-Zivilisation. Man findet heraus, daß es sich bei diesem Objekt um den Planeten Cocindoe handelt, der ca. 62.961 Lichtjahre von Toko-Ro entfernt auf der Nordseite von Tradom liegt. Nach allen bisherigen Informationen steht der Begriff Thatrix-Zivilisation für das Reich des Glücks, aus dem das Trümmerimperium entstanden sein soll. Damit steht das nächste Ziel der Galaktiker wohl fest. Cheplin sollte allerdings nicht der "Endempfänger" der Nachricht sein, er sollte sie nur weiterleiten. Ihm ist deshalb genausowenig über den Sinn der Botschaft bekannt wie den Galaktikern...

Als neuer Schwarmer will Cheplin nicht an Vaikiris Kurs festhalten, außerdem will er die Trennung der Aarus in "Unmarkierte" und "Markierte" bald aufheben. Die Galaktiker freuen sich über neue Verbündete in der feindlichen Galaxis.

Kurz notiert
Wieder mal ein gelungener Doppelband von Susan Schwartz, mit dem sie ein neues Volk lebendig und einfühlsam vorstellt. Mir waren die fischigen Gesellen gleich sympathisch - das schafft niemand so gut wie Susan Schwartz. Man erhält nur leider wieder keine entscheidenden Informationen, nur noch mehr Fragen. Cheplins Kontaktleute sind z.B. immer hervorragend über alle Ereignisse in Tradom informiert. Wie schaffen die das, wo das Trümmerimperium doch kaum in Erscheinung tritt und überall gejagt wird?

Zurück zur Übersicht
Weiter zu Nr. 2132
Zurück zu Nr. 2130