Zurück zur Übersicht
Weiter zu Nr. 2130
Zurück zu Nr. 2128


2129: Der Gewährsmann

Autor: Horst Hoffmann

Inhalt

Perry Rhodan sitzt mit der LEIF ERIKSSON weiter auf Jankaron fest. Um Kontakt mit der KARRIBO aufnehmen zu können, schmuggelt Rhodan sich selbst, Tess Qumisha, Benjameen da Jacinta und den Zwergelefanten Norman mit zwei Micro-Space-Jets an Bord von Jankaron-Frachtern an der Blockade vorbei. Das Treffen mit der KARRIBO klappt reibungslos.

Unter den Gefangenen, die Ascari da Vivo von einem Stützpunkt der Valenter befreit hat, befindet sich unerkannt auch ein sog. Gewährsmann des Trümmerimperiums, was Benjameen da Jacinta in einem Zerotraum leider zu spät erfährt - als der Gewährsmann befragt werden soll, ist er zur Zerknirschung der Mascantin schon auf dem Planeten Shurriks auf freien Fuß gesetzt worden. Es handelt sich um einen Medilen mit Namen Bleu Cefu.

Natürlich macht man sich sofort an die Verfolgung, schließlich ist es dringend erforderlich, daß endlich ein Kontakt zur einzigen Widerstandsorganisation im Reich Tradom zustandekommt. Ein Einsatzteam, zu dem auch Benjameen gehört, wird auf dem Planeten Shurriks abgesetzt. Durch weitere Zeroträume kann Benjameen den Medilen tatsächlich aufspüren.

Bleu Cefu, dem friedliebenden Medilen, ergeht es inzwischen nicht gut. Auf Shurriks sind Recht und Ordnung Fremdwörter, die Polizeikräfte Tradoms greifen bei all dem Chaos aus Verbrechen und Korruption nicht ein. Der Medile wird überfallen und ausgeraubt, nur durch das rechtzeitige Eingreifen eines geheimnisvollen Wohltäters überlebt er. Zu guter Letzt wird Bleu Cefu bei dem Versuch, eine Sklavin zu befreien (sie erinnert ihn an seine Schwester bzw. vielleicht ist sie es sogar), von dem Sklavenhändler geschnappt und selbst in einen Sklavenkäfig gesteckt.

Bei einem von Bleu Cefu eher zufällig initiierten Sklavenaufstand gelingt zwar die Flucht, der Medile wird dabei aber tödlich verletzt. In letzter Minute findet Benjameen den Sterbenden, legt sich neben ihm zu einem Schläfchen hin (beeindruckend - in so einem Durcheinander sofort einschlafen zu können) und dringt im Zerotraum in den Geist des Gewährsmanns ein. Um seinen Auftrag, eine wichtige Botschaft (deren Inhalt er selbst nicht kennt!) zu überbringen, doch noch erfüllen zu können, bittet der Medile den Arkoniden, seine Leiche an einem bestimmten Tag zum Planeten Toko-Ro zu bringen und ihn dort einer bestimmten Person auszuhändigen. Dann stirbt er. Keine Frage, daß Rhodan sich sofort auf den Weg zu diesem Treffen macht.

Kurz notiert
Irgendwie alles ein bißchen fad. Und was die Nebenhandlung mit Bleu Cefus geheimnisvollem Wohltäter sollte, begreife ich auch nicht ganz. Ich erwarte aber nicht, daß der Geheimnisvolle irgendwann nochmal eine Rolle spielen wird. Immerhin: So langsam tastet man sich weiter voran...

Zurück zur Übersicht
Weiter zu Nr. 2130
Zurück zu Nr. 2128