Zur Archiv-Startseite
Zur Perry Rhodan - Übersicht
Perry Rhodan: Das Rote Imperium



Allgemeine Infos:

Diese Taschenbuch-Trilogie ist ein in sich abgeschlossener Ableger der Perry Rhodan - Heftromanserie. Band 1 ist im Oktober 2008 erschienen.

Handlungszeitraum

Juni bis Juli 1971, 5. November 1344 NGZ und ein unbekannter Zeitraum im Roten Universum.

Hintergrund:

Vier Jahre sind seit der Ara-Toxin-Krise vergangen. Die Terminale Kolonne TRAITOR hat die Galaxien der Lokalen Gruppe erobert, um ihre Ressourcen auszubeuten und aus ihren Hauptwelten den Chaotender VULTAPHER zu bauen. Dieser Feldzug dient der Etablierung einer Negasphäre, deren Entstehung gleichbedeutend mit dem Erlöschen allen Lebens in Hangay und vermutlich auch den umliegenden Galaxien wäre. Die Völker der Milchstraße sind handlungsunfähig, nur die Terraner leisten noch Widerstand. Hinter dem TERRANOVA-Schirm, der das ganze Solsystem umhüllt, sind sie vorerst sicher. Es ist jedoch abzusehen, dass auch sie der Belagerung nicht dauerhaft werden standhalten können. In dieser verzweifelten Lage ist Perry Rhodan für jede Hilfe dankbar, und so nimmt er das Angebot eines merkwürdigen Dimensionsfensters an, das ihn ins Rote Universum der Druuf versetzen und ihm im Gegenzug einen Weg zeigen will, wie TRAITOR besiegt werden kann. Außerdem soll Rhodan die Gelegenheit erhalten, seinen alten Weggefährten Ernst Ellert wiederzusehen.

Den Druuf sind die Terraner erstmals im Jahre 2040 begegnet. Sie stammen aus einem anderen Universum mit extrem verlangsamtem Zeitablauf. Sie wollten die Milchstraße erobern und Lebewesen aus dem Standarduniversum in ihr eigenes Universum versetzen, weil sie sich dadurch eine Angleichung des Zeitablaufs erhofften. Der Teletemporarier Ernst Ellert war drei Jahre später maßgeblich daran beteiligt, die von den Druuf ausgehende Gefahr für die Menschheit zu bannen. Ellert war in dieser Zeit bereits "tot": Bei einem Unfall war sein Geist vom Körper getrennt worden. Durch seine Fähigkeit, das Multiversum als reines Bewusstsein zu durchstreifen, war er ins Universum der Druuf gelangt und hatte dort den Körper eines dieser Wesen übernommen.

Erkenntnisse und Folgen für die PR-Serie:

Ernst Ellert hat seine Parafähigkeit möglicherweise durch den Kontakt mit einem holistischen Fraktal des Mentalen Symposions aus dem Roten Universum erhalten. Ellert wurde bereits Anfang Juni 1971 über einen Zeitanker ins Rote Universum geholt - lange vor seinem "tödlichen" Unfall. Dieses Objekt hat die Form einer goldenen Sanduhr und wurde Ellert von Perry Rhodan übergeben. Es enthält eine Art Miniatur-Universum mit den Bewusstseinsinhalten von Millionen oder Milliarden von Menschen und Quantencomputern. Es befindet sich vermutlich auch im 14. Jahrhundert NGZ noch in einem unterirdischen Depot in Zürich, das den Dolan-Angriff von 2437 überstanden hat.

Kolonisten der Kopernikaner haben im Jahre 1344 NGZ den Wechsel ins Rote Universum vollzogen und dort das Rote Imperium aufgebaut. Dieses wurde zwar mit Perry Rhodans Hilfe zerschlagen, die Menschen leben dort aber möglicherweise noch immer - sofern das Rote Universum noch existiert. Unter Umständen wurde das Rote Universum, bei dem es sich nur um ein "Anhängsel" des Standarduniversums handelt, inzwischen aber auch vernichtet oder hat sich endgültig vom Standarduniversum abgekapselt.








Illustrationen Pabel-Moewig Verlag KG
Zurück zur Startseite