Perrypedia
Online-Lexikon
zur PR-Serie
Zur Archiv-Startseite
Zur Perry Rhodan - Übersicht


Perry Rhodan Action



Allgemeine Infos:

"Perry Rhodan-Action" ist ein Spin-off der Perry Rhodan - Heftromanserie. Die Reihe umfasst 36 Bände, unterteilt in drei Minizyklen zu je 12 Heften. Band 1 ist im April 2008 erschienen, die Serie wurde im August 2009 eingestellt. Die Handlungszeit ist in den Jahren 2166 bis 2169 angesiedelt, also zwischen den PR-Hauptzyklen "Die Posbis" und "Das zweite Imperium" (PR-Heftromane 100 bis 199).

Diese Seite enthält eine Übersicht der Action-Zyklen "Demetria" (Bände 1 bis 12), "Kristallmond" (Bände 13 bis 24) und "Wega" (Bände 25 bis 36). Ihr könnt die Titelbilder anklicken, um zu einer Zusammenfassung des jeweiligen Romans zu gelangen.

Hintergrund:

Im 22. Jahrhundert haben die Menschen - die Terraner - den Schritt ins All gewagt, einige Planeten besiedelt und ein aufstrebendes Sternenreich gegründet: Das Solare Imperium. Perry Rhodan, ein ehemaliger Risikopilot der US Space Force, ist Regierungschef des Imperiums. Er hat es sich zur persönlichen Aufgabe gemacht, "seine" Terraner zu den Sternen zu führen. Rhodan und seine engsten Mitstreiter sind unsterblich. Während Rhodan einen vom Geisteswesen ES verliehenen Zellaktivator trägt, der seinen Körper jung erhält, müssen seine Gefährten alle 62 Jahre die Kunstwelt Wanderer aufsuchen, wo der Verjüngungseffekt durch eine Zelldusche erneuert wird.

Die Terraner sind gerade erst dabei, sich auf der galaktischen Bühne zu etablieren. In den Arkoniden, mit deren Reich sich das junge Staatengebilde zum Vereinten Imperium zusammengeschlossen hat, und in den biomechanischen Posbis haben die Terraner zwar starke Verbündete, aber es gibt viele Mächte, die es gerne sehen würden, wenn die lästigen Emporkömmlinge wieder in die Vergessenheit zurücksinken würden. Deshalb müssen sich die Terraner gut vor ihren Kontrahenten in Acht nehmen. Die Galaktische Abwehr (GalAb) sorgt für die Sicherheit innerhalb des Imperiums, die von Perry Rhodans Freund Atlan geleitete United Stars Organisation (USO) tritt überall dort als "Feuerwehr" auf, wo die GalAb nicht tätig werden kann.

Die Macht des Solaren Imperiums basiert zum größten Teil auf einer überlegenen Waffentechnik - von den Posbis haben die Terraner die mächtige Transformkanone übernommen - und auf Perry Rhodans Mutantenkorps. Die paranormal begabten Sonderoffiziere dieser Einsatztruppe haben übermenschliche Kräfte, die sie zu äußerst effizienten Kämpfern machen.




Wega - Zyklus

Handlungszeitraum

19. Juni bis 21. Juli 2169

Perry Rhodan und Gucky nehmen an den Feierlichkeiten anlässlich des 198. Jahrestages der Gründung von Terrania-City teil. Unbekannte verüben einen Anschlag auf den Multimutanten. Nur durch das Eingreifen des GalAb-Agenten Narim Trock und mit der Hilfe eines robotischen Märchenerzählers gelingt es Rhodan, Gucky zu retten. Der Attentäter verschwindet spurlos. Die von Trock geleiteten Untersuchungen zeigen, dass Gucky nicht das erste Opfer des Unbekannten war. Mehrere Mitglieder des Erweiterten Mutantenkorps sind in den vergangenen Monaten an Hirnblutungen gestorben - Gucky hat ähnliche Schädigungen erlitten. Der Mausbiber begleitet Rhodan, der es sich zur persönlichen Aufgabe gemacht hat, den Mörder zu fassen. Als sie den ferronischen Botschafter Saquola als Täter identifizieren und stellen, stiehlt dieser Gucky die Teleporter-Fähigkeit. Saquola lässt eine Tasche zurück, in der sich ein Colt Peacemaker wie jener befindet, den Rhodan einst auf Wanderer gefunden hat...

Erkenntnisse und Folgen für die PR-Serie:

Die Superintelligenz ES hat eine Raumstation erschaffen, die eine verkleinerte Version der Kunstwelt Wanderer darstellt und als Sicherungskopie, Testgelände für neue Technologien und Museum gedacht war. Das Wanderer-Backup war im Inneren des Asteroiden Faruk im Wega-System verborgen und teilweise in einer Halbraumblase versteckt. Unter dem Einfluss der Halbraumblase haben mindestens drei Ferronen Parafähigkeiten entwickelt, darunter der spätere Botschafter Saquola. Als Divestor konnte er die Fähigkeiten anderer parabegabter Lebewesen rauben. Wanderer-Backup wird mitsamt des Asteroiden vernichtet, die drei Mutanten kommen ums Leben. Möglicherweise gibt es jedoch noch weitere Wanderer-Backups. Homunk gewährt einem Unbekannten (evtl. Thort Tsamal II.) eine Zelldusche. Es gibt im 22. Jahrhundert viele terranische Mutanten, die (noch) nicht zum Mutantenkorps gehören. Einige wurden von Saquola abgeworben und haben zusammen mit ihm schwere Zerstörungen in Terrania verursacht, bei denen viele Menschen ums Leben gekommen sind. Als Reaktion darauf haben sich Anti-Mutanten-Bewegungen gebildet.









Kristallmond - Zyklus

Handlungszeitraum

5. Juni 2167 bis 18. Juni 2167

Perry Rhodan ist in diplomatischer Mission auf dem Planeten Tarkalon unterwegs. Ein jahrzehntelanger Bürgerkrieg hat diese ehemalige arkonidische Kolonie, die sich vom Vereinten Imperium losgesagt hat, schwer in Mitleidenschaft gezogen. Rhodan soll den Tarkas nun den Frieden bringen, doch Separatisten planen seine Ermordung. Bevor es dazu kommt, erscheinen Fragmentraumer der Posbis über dem Planeten und greifen an. Perry Rhodan muss herausfinden, wodurch die Aggressivität der positronisch-biologischen Roboter, die eigentlich zu den besten Freunden der Menschheit gehören, hervorgerufen wurde.

Erkenntnisse und Folgen für die PR-Serie:

Bei acht Monden des Planeten Damarakh im Naral-System handelt es sich um kristalline Lebensformen, die unter dem Namen Opulu bekannt sind. Einige der lebenden Monde werden zerstört, einer stürzt auf den Planeten Lemarak und vernichtet diesen. Die übrigen verlassen das System. Ihr Ursprungsort ist das Desert-System im Demetria-Sternhaufen.










Demetria - Zyklus

Handlungszeitraum

4. März 2166 bis 19. April 2166

Hintergrund:

Agenten einer unbekannten Macht verüben am 4. März 2166 in Terrania, der Hauptstadt des Imperiums auf der Erde, einen Anschlag auf Perry Rhodan. Der Großadministrator überlebt mit knapper Not. GalAb-Agenten und Mutanten machen die Angreifer unschädlich. Es stellt sich heraus, dass es sich nicht um Lebewesen, sondern um Androiden handelt. Es entspricht Rhodans Naturell, den Gründen für den Anschlag persönlich nachzugehen. Die Spur führt in den Demetria-Sternhaufen, zum terranisch besiedelten Planeten Trafalgar.

Erkenntnisse und Folgen für die PR-Serie:

Im Demetria-Sternhaufen gibt es Kolonien der Terraner und Arkoniden. Vor ca. 15.000 Jahren haben die von den Regenten der Energie angeführten Magadonen Krieg gegen die Arkoniden geführt, sind von diesen jedoch besiegt worden. Die Magadonen haben sich zu den friedlichen Magadu weiterentwickelt, die noch immer in Demetria leben. Tako Kakuta verliebt sich während des Einsatzes auf Trafalgar in eine junge Ärztin namens Jiang Zhou, diese wird jedoch von einem Regenten der Energie getötet.







Illustrationen Pabel-Moewig Verlag KG
Zur Archiv-Startseite
Zur Perry Rhodan - Übersicht