Zur Archiv-Startseite
Zur Übersicht der Kommentare


23.07.2016: Affenhitze


Was für eine Hitze! Da beibt man doch lieber im Schatten und bewegt sich so wenig wie nur irgend möglich.



Affenhitze


(Orang-Utan im Zoo Münster)


Früher habe ich immer gesagt: Lieber zu warm als zu kalt. Aber je älter ich werde, desto weniger verkrafte ich die Hitze, vor allem in Deutschland, wo es nur selten richtig schön hochsommerlich ist. Kaum steigen hier die Temperaturen, schon gibtís wieder Gewitter und das Land verwandelt sich in ein Treibhaus. Hochdruckwetterlage mit trockener Hitze macht mir wenig aus. In Griechenland, wo zudem fast immer eine Brise für leichte Abkühlung sorgt, ertrage ich das meist problemlos. Aber diese Schwüle hierzulande! Die macht mich fertig. Ich möchte dann wirklich nur noch faul herumliegen und gar nichts mehr tun. Außerdem stelle ich seit ein paar Jahren fest, dass ich immer mehr schwitze. Mir fließt die Suppe nur so über das Gesicht, wenn es richtig heiß ist. Der ganze Köper ist dann schon bald in Schweiß gebadet. Am liebsten würde ich immer ein Handtuch mitnehmen. Es ist ganz schön peinlich, mit durchschwitztem Hemd herumlaufen zu müssen oder eine Pfütze zu hinterlassen, wenn man sich irgendwo hinsetzt ...



Zur Archiv-Startseite
Zur Übersicht der Kommentare