Zur Archiv-Startseite
Zur Übersicht der Kommentare


21.03.2015: Kringel braucht ein neues Pferdchen


Viele Jahre lang hat mich mein treues altes Auto (Baujahr 1998) brav an jedes gewünschte Ziel gebracht und dabei erstaunlich wenig Mucken gemacht. Natürlich gab es den üblichen Verschleiß und mit den Jahren ist der Ölverbrauch stetig angestiegen, aber das war zu erwarten. Ich kippe alle paar Wochen ein Literchen Motoröl nach, dann ist die Kiste zufrieden. Größere Reparaturen waren nur ganz selten fällig, erst letztes Jahr musste ein neuer Auspuff montiert werden. Der erste in all den Jahren! Aber jetzt häufen sich die Ausfallserscheinungen, vom Rost ganz zu schweigen. Einerseits befürchte ich, dass das Auto mit den aktuellen Mängeln nicht mehr über den dieses Jahr im September fälligen TÜV kommen würde, andererseits sind die Probleme einfach nur lästig. Schaut euch zum Beispiel mal diesen Heckklappengriff an.



21.03.2015


Sieht übel aus, nicht? Bisher hat das Schloss trotzdem noch funktioniert, aber jetzt hat es den Geist aufgegeben. Ich kriege die Heckklappe nicht mehr auf. Wenn ich etwas in den Kofferraum hineintun oder herausholen will, dann muss ich die Rückbank nach vorne klappen! Könnt ihr euch vorstellen, wie lästig ein Großeinkauf im Supermarkt ist, wenn man nichts in den Kofferraum räumen kann?

Jedenfalls würden sich die Kosten für alle nötigen Reparaturen nicht mehr rechnen. Deshalb brauche ich jetzt einen neuen fahrbaren Untersatz. Da ich die dumme Angewohnheit habe, nichts zu kaufen, was ich nicht bar bezahlen kann, sind meine Auswahlmöglichkeiten einigermaßen eingeschränkt. Mit anderen Worten: Ein Gebrauchter muss her. Mal sehen, was sich da so machen lässt. Ich werde berichten!



Zur Archiv-Startseite
Zur Übersicht der Kommentare