Zur Archiv-Startseite
Zur Übersicht der Kommentare


01.09.2012 - 16.09.2012: Urlaub zu Hause

Moment mal! Hatte Kringel nicht gerade erst Urlaub? Zwei Monate später schon wieder? Wie kann der sich das leisten? Na, ganz einfach: Ich bin diesmal nicht verreist. Urlaub zu Hause das haben wir letztes Jahr im September schon gemacht, und es war herrlich. Einfach mal zwei Wochen ohne Pläne und ohne Verpflichtungen das kann genauso erholsam sein wie ein Trip in den Süden mit Strand, Sonne und Sehenswürdigkeiten. Ich leide schließlich nicht unter Vergnügungszwang. Außerdem ist es schön, keine Koffer packen, keinen Flug ertragen und den ganzen mit An- und Abreise verbundenen Stress nicht auf sich nehmen zu müssen. Wunderbares Wetter hatten wir hierzulande schließlich auch! Den Urlaubstermin hätten wir uns also gar nicht besser aussuchen können.

Was man nicht alles machen kann, wenn man sich nichts vornimmt, und wie viel Zeit man sich für alles nehmen kann, was sonst immer mehr so nebenbei erledigt werden muss! In aller Ruhe shoppen und den Kleiderschrank mit neuer Herbstgarderobe bestücken. Richtig schön lange ausschlafen, abends ausgehen und bis in die Puppen wach bleiben, gemütlich abhängen, viel lesen, ausgiebig "Risen 2" spielen. Ein paar kleine Tagesausflüge machen, etwa in den Zoo Gelsenkirchen, und zu Zielen in der Nähe meines Wohnortes, die ich zuletzt vor fast 40 Jahren besucht habe. Zum Beispiel das obere Mittelrheintal. Dort kann man abseits des mir völlig unverständlichen Touristenrummels in Rüdesheim schön wandern und ein bisschen auf dem Rhein umherschippern.



16.09.2012


(Der Mäuseturm bei Bingen)


Zur Archiv-Startseite
Zur Übersicht der Kommentare