Zur Archiv-Startseite
Zur Übersicht der Kommentare


28.05.2006: Die Herr-der-Ringe-Symphonie in Köln

Howard Shores meisterliche Musik zur Herr-der-Ringe-Verfilmung hat mir schon immer gut gefallen. Die auf CD erhältliche Version teilt allerdings das Schicksal aller Soundtracks: Man hört ein paar Takte einer schönen Melodie, die dann aber gleich wieder von anderen Musikstücken unterbrochen wird, welche nicht so eingängig sind, weil sie zum Beispiel zu einer Actionsequenz des Films gehören. Dieses Problem hat offenbar auch der Komponist erkannt, und so hat er alle Leitmotive und andere wichtige Musikstücke aus allen drei Filmen zu einer Symphonie zusammengestellt, durch die ein wunderbares Klanggemälde Mittelerdes gezeichnet wird. Diese gut zwei Stunden lange Symphonie wurde jetzt in der Kölnarena aufgeführt, zusätzlich gab es auf einer großen Leinwand Artworks von John Howe und Alan Lee zu sehen. Allerdings wäre eine Visualisierung dieser Art gar nicht nötig man kann genauso gut einfach die Augen schließen und die Musik auf sich wirken lassen.

Es war ein ganz besonderes Erlebnis, die Musik von einem großen Orchester mit riesigem Chor vorgetragen zu bekommen. In den ersten Minuten hatte ich tatsächlich eine leichte Gänsehaut, und als dann am Schluss "Into the West" gespielt wurde, da waren manche Leute so ergriffen, dass die Taschentücher ausgepackt wurden... Nicht so gut gefallen hat mir, dass manche Instrumente etwas zu laut waren, d.h. sie haben den Chor zu oft übertönt. Insbesondere der Männerchor war etwas zu schwachbrüstig, erstaunlicherweise war der Kinderchor die meiste Zeit sehr viel besser zu hören. Ich würde auch sagen, dass Aragorns kurzer Gesang (nach der Krönung) im Film von Viggo Mortensen schöner bzw. passender, weil melancholischer und nachdenklicher vorgetragen wird als vom Bariton in der Symphonie. Aber das sind nebensächliche Kritikpunkte, insgesamt war es eine tolle Vorstellung.

Es waren übrigens auch einige Kostümierte unterwegs. Upps - das soll man ja nicht sagen. Es waren "Gewandete". Ich habe diverse Galadriels und Arwens gesehen (komplett mit Elbenohren), auch die eine oder andere aufwändig gearbeitete Rüstung.

Die Symphonie wird noch am 18.08.2006 in Aachen und am 06.01.2007 in Leipzig aufgeführt. Wer die Filmmusik mag, sollte sich diese einmalige Gelegenheit nicht entgehen lassen.


Herr der Ringe - Symphonie


Zur Archiv-Startseite
Zur Übersicht der Kommentare