Zur Archiv-Startseite
Zur Übersicht der Kommentare


03.02.2006: Spaß mit der Deutschen Bahn – Teil 9

Manchmal erlebt man auf Bahnfahrten doch noch was Neues. Diesmal gab es mitten auf der Strecke eine Vollbremsung. Nach kurzer Zeit kam die Durchsage, der Zug habe irrtümlich einen Bahnhof ausgelassen! Na so was! Das kann man ja als Lokführer auch nicht ahnen, dass man am Bahnhof anhalten muss! Hätte ihm das nicht jemand vorher sagen können? Jedenfalls stand der Zug jetzt erstmal auf freier Strecke herum und ich stellte mir die Gesichter der Leute vor, die an besagtem Bahnhof eigentlich hätten einsteigen wollen, als der Zug an ihnen vorbeibretterte. Doch noch war nicht alle Hoffnung verloren: Der Zug fuhr nämlich allen Ernstes zu dem "überfahrenen" Bahnhof zurück! Dafür hatte ich nicht bezahlt!

Das i-Tüpfelchen war dann die Durchsage des Zugchefs bei der Einfahrt in den Bahnhof, dass der Ausstieg sich in Fahrtrichtung rechts befinde. Tja, welche Fahrtrichtung meinte er jetzt? Rechts war nämlich mitnichten der Bahnsteig, sondern ein anderes Gleis… Als der Zug dann endlich wieder weiterfuhr, rollte er zunächst noch ein wenig weiter zurück. "Falsche Richtung!" brüllten einige Leute, aber es ging dann doch noch, wenn auch mit einiger Verspätung, in der richtigen Richtung weiter. Da freute ich mich einmal mehr darüber, freitags endlich wieder eine Direktverbindung zu haben, denn mit allen Anschlusszügen war's jetzt natürlich Essig.


Zur Archiv-Startseite
Zur Übersicht der Kommentare