Zur Archiv-Startseite
Zur Übersicht der Kommentare


03.03.2003: Helau!

Normalerweise achte ich darauf, zur Fassenachtszeit weit weg von Mainz zu sein, aber an diesem Wochenende wollte ich ins Unterhaus (Improvisationstheater Springmaus! Sehr zu empfehlen!) und konnte deshalb so manche Begegnung mit den Eigenheiten der 5. Jahreszeit nicht vermeiden. Da stürzen sich enthemmte Mittfünfzigerinnen auf alles, was nach Schlips aussieht und die größten Spießer setzen sich einen lustigen Hut auf, schütten sich mit Bier und Wein voll und fangen wild an zu schunkeln - denn jetzt ist Frohsinn befohlen! Man darf aber nicht den Fehler begehen, sich über die Närrinnen und Narrhallesen lustig zu machen, denn die Fassenacht nimmt man ernst! Fassenachter auslachen?! Da hört der Spaß aber auf!!!


Zur Archiv-Startseite
Zur Übersicht der Kommentare