Sein Engel mit den zwei Pistolen


Sein Engel mit den zwei Pistolen (USA, 1948)
- The Paleface -

DVD Regionalcode 2/4/5, Universal
Altersfreigabe: FSK 12
Laufzeit: ca. 87 Min.

Extras
Keine

Regie:
Norman Z. McLeod

Hauptdarsteller:
Bob Hope ("Painless" Peter Potter)
Jane Russell (Calamity Jane)
Bobby Watson (Toby Preston)
Clem Bevans (Hank Billings)
Chief Yowlachie (Häuptling Gelbe Feder)




Story

Die Wildwest-Legende Calamity Jane wurde zu einer langjährigen Haftstrafe verurteilt. Zwei Unbekannte befreien die schöne Gesetzlose, zwingen sie aber mit vorgehaltener Waffe, ihnen zu folgen. Sie wird dem Gouverneur vorgeführt, der ihr einen Deal anbietet. Um eine Begnadigung zu erhalten, soll Jane Waffenschmuggler ausspionieren, die mit den Indianern Geschäfte machen. Zwei Bundesagenten, die mit dem Fall betraut waren, wurden grausam ermordet. Deshalb wird jetzt ganz auf Geheimhaltung gesetzt. Jane soll in Fort Deerfield Kontakt mit einem Anwalt aufnehmen und als dessen "Gattin" mit einem Siedlertreck Richtung Westen reisen. Janes Kontaktmann ist jedoch schon tot, als sie in Fort Deerfield eintrifft, denn in Regierungskreisen gibt es einen Maulwurf, der die Schmuggler mit Informationen versorgt. Die Mörder sind noch vor Ort und treiben Jane in die Enge. Sie tötet einige Widersacher in einem Badehaus, in dem der reisende Zahnarzt Peter Potter (genannt "Painless") praktiziert. Sie versteckt sich in seinem Planwagen und entkommt unerkannt. Die Schmuggler beobachten Potters überhasteten Aufbruch und glauben nun, er sei der neue Bundesagent und habe ihre Kumpane erschossen.

Einer Notiz des ermordeten Kontaktmanns zufolge soll sich Jane in Buffalo Flats mit einem gewissen Hank Billings treffen. Um doch noch am Siedlertreck teilnehmen zu können, bewegt sie Painless mit schlagkräftigen Argumenten zur Heirat und zur Teilnahme an der Reise. Unterwegs stellt Jane fest, dass sich Schmuggler unter die Siedler gemischt haben. Wagenladungen von Waffen und Dynamit sind unterwegs Richtung Buffalo Flats. Eines Nachts werden die Siedler von Indianern überfallen. Jane mäht die Angreifer nieder, aber für die Siedler sieht es so aus, als habe Painless geschossen. Er wird nun als Held gefeiert und hält sich für einen gefährlichen Schützen. Die ganze Aufmerksamkeit der Gangster richtet sich auf ihn, so dass sich Jane unbemerkt mit Billings treffen kann. Die Ankunft des vermeintlichen neuen Bundesagenten kommt Toby Preston zu Ohren, dem in Buffalo Flats residierenden Oberhaupt der Schmugglerbande. Er arrangiert ein Duell zwischen Painless und einem örtlichen Revolverhelden. Jane hatte zunächst die Absicht, Painless zu opfern, um anschließend in aller Ruhe recherchieren zu können. Sie beginnt sich jedoch in ihn zu verlieben und steht ihm erneut bei.

In derselben Nacht wird Hank Billings getötet. Jane bittet Painless, nach dem Dynamit zu suchen. Er findet die Kisten im Bestattungsinstitut. Als die Gangster den Sprengstoff abtransportieren wollen, versucht Painless sie festzunehmen. Er und Jane fallen jedoch den Schmugglern in die Hände und werden ins Indianerdorf gebracht. Dort erfährt Painless endlich die Wahrheit. Jane gesteht ihm ihre Liebe. Häuptling Gelbe Feder fühlt sich geehrt, einen so berühmten Feind wie Painless umbringen zu können, und denkt sich eine besonders unangenehme Todesart für ihn aus. Das Bleichgesicht soll zwischen zwei umgebogenen Bäumen zerrissen werden. Er wird allerdings nur weggeschleudert. Der für die Zeremonie zuständige Medizinmann wird wegen dieses Fehlschlags verbannt. Painless begegnet ihm im Wald, setzt ihn mit einem gezielten Steinwurf außer Gefecht und kehrt in seiner Montur ins Indianerdorf zurück. Er befreit Jane und zündet auf der Flucht versehentlich das gesamte Dynamit - die Schmuggler gehen mit in die Luft. Zu guter Letzt heiraten Jane und Painless noch einmal.

Kommentar

Zu seiner Zeit gehörte Bob Hope zu den beliebtesten Schauspielern und Komikern der USA. Er ist in unzähligen Filmen, Shows, Bühnenstücken usw. aufgetreten. Ich kennen viele seiner Filme, aber "Sein Engel mit den zwei Pistolen" gehört zu meinen liebsten. Diese natürlich völlig belanglose, aber sympathische kleine Western-Komödie ist ganz auf den Hauptdarsteller zugeschnitten, und so chargiert Bob Hope fröhlich in seiner Paraderolle als tolpatschiger Maulheld, wie man es von ihm kennt. Zu seinen trockenen Kommentaren und Pointen-Dialogen kommen aber noch einige herrlich absurde Szenen hinzu, etwa die mit dem Indianerscout, der Potters Lachgas einatmet und von dem vor Liebe blinden Bleichgesicht für die holde Gattin gehalten wird. Auch köstlich: Der erfolglose Medizinmann und Potters Westernheld-Gehabe. Typische Western-Klischees werden durch den Kakao gezogen: Indianerüberfälle, Pistolenduelle, Marterpfahlszenen und Verfolgungsjagden verlaufen stets etwas anders als sonst. Selbst beim x-ten Anschauen habe ich mich nicht gelangweilt und musste noch mehrmals lachen. Es gibt sogar eine Fortsetzung ("Bleichgesicht junior"), in der Bob Hope seinen eigenen Sohn spielt. Jane Russell ist da auch wieder mit von der Partie.

Screenshots


Sein Engel mit den zwei Pistolen

Calamity Jane wird aus dem Gefängnis befreit.


Sein Engel mit den zwei Pistolen

"Schön weit aufmachen! Wird auch fast gar nicht weh tun!"


Sein Engel mit den zwei Pistolen

Painless hat offenbar nicht viel Erfahrung mit Hochzeiten.


Sein Engel mit den zwei Pistolen

Ein Kundschafter der Indianer testet Painless Potters Lachgas.


Sein Engel mit den zwei Pistolen

Toby Preston heckt einen neuen teuflischen Plan aus.


Sein Engel mit den zwei Pistolen

Jane (in Zivil) trifft Hank Billings.


Sein Engel mit den zwei Pistolen

Der Möchtegern-Westernheld im neuen Outfit.


Sein Engel mit den zwei Pistolen

Jane und Painless, in Liebe vereint, aber mit düsteren Zukunftsaussichten.


Sein Engel mit den zwei Pistolen

Painless, gut getarnt, schreitet zur Tat.


Sein Engel mit den zwei Pistolen

Mr. und Mrs. Painless Potter!


J. Kreis, 10.03.2013




Gastkommentare


Neueste Kommentare stehen oben.


Gastkommentare werden nicht von J. Kreis verfasst und dürfen nicht auf anderen Homepages oder in Printmedien weiterverwendet werden.


Noch keine Gastkommentare vorhanden!


Deine Meinung?

(Bei Klick auf diesen Button öffnet sich ein Kontaktformular in einem gesonderten Fenster)


Seitenanfang


Startseite

Filme