Kate Bush - In Performance


Kate Bush - In Performance (GB, 1979)

DVD Regionalcode 0, Music Productions
Altersfreigabe: Ohne Altersbeschränkung
Laufzeit: ca. 96 Minuten

Extras
Keine

Regie:
Kate Bush Christmas Special: Roy Norton
Live at Hammersmith Odeon: Keith MacMillan




Inhalt / Kommentar

Spartanischer kann eine DVD kaum ausgestattet sein: Es gibt keine technischen Daten, keine Menüs, kein Bonusmaterial, kein Booklet und auch keine sonstigen Informationen zum Inhalt außer einer Track-Liste auf der Rückseite der DVD-Hülle sowie Credits, die ganz am Schluss ablaufen und in denen die Namen der Bandmitglieder usw. aufgelistet sind. Das "Startmenü" besteht aus einem Bild Kate Bushs, und die einzige mögliche Aktion besteht darin, die DVD zu starten. Ohne jegliche Einleitung geht's dann mit einem Konzert Kate Bushs los. Aber als Fan von Kate Bush ist man ja Kummer gewohnt und man freut sich, dass es diese DVD überhaupt gibt, denn Filmmaterial dieser außergewöhnlichen Künstlerin ist leider rar. Die DVD erhält ausschließlich live-Mitschnitte, d.h. ihre Musikvideos sind nicht enthalten. Es bedurfte einiger Recherche, um herauszufinden, welche Konzerte hier zu sehen sind.

Die ersten elf Titel stammen aus dem "Kate Bush Christmas Special", bei dem Peter Gabriel als Gastmusiker mitgewirkt hat. Diese Fernsehsendung der BBC wurde laut der englischsprachigen Wikipedia im Oktober 1979 aufgenommen und am 28. Dezember 1979 ausgestrahlt. Zu diesem Zeitpunkt hatte Kate Bush erst zwei LPs veröffentlicht, es sind aber drei Titel aus dem dritten Album "Never for Ever" vorhanden, das erst 1980 veröffentlicht wurde: "Violin", "The Wedding List" und "Egypt". Außerdem die auf keiner LP enthaltenen Titel "Ran Tan Waltz" (B-Seite der Single "Babooshka") und "December will be Magic again" (wurde 1980 als Single veröffentlicht). Hinzu kommen zwei Titel, die nicht von Kate Bush stammen, nämlich "Here comes the Flood" und "Another Day". Ersterer wurde von Peter Gabriel geschrieben, der ihn solo vorträgt. Letzterer stammt von Roy Harper, er wird von Kate Bush und Peter Gabriel im Duett gesungen. Kate Bush singt nur bei einzelnen Stücken live, nämlich dann, wenn sie am Piano sitzt. Meist tanzt sie aber zusammen mit zwei weiteren Tänzern, und dabei bewegt sie nur die Lippen zu Playback. Dabei handelt es sich aber nicht um die LP-Versionen der Songs. Sie wurden anscheinend für das Konzert neu eingespielt. Kate Bush wird von einer Band begleitet, die wahrscheinlich live spielt. Die Tanzperformance ist oft reichlich schräg, aber gut choreografiert. Kate Bush macht dabei in ihren teils ziemlich schrillen Kostümen stets eine gute Figur. Hinzu kommen Video-Einblendungen, die das Publikum damals wohl nicht sehen konnte. Die Tonqualität ist in Ordnung, und in Anbetracht des Alters und der Herkunft des Materials (TV-Sendung) kann man auch die Bildqualität noch akzeptabel finden.

Nach einer knappen Dreiviertelstunde folgen völlig übergangslos zwölf Titel eines Konzerts aus der ersten und einzigen Tournee Kate Bushs im ersten Halbjahr 1979. Sie sind schon einmal unter dem Titel "Live at Hammersmith Odeon" veröffentlicht worden. Soweit ich weiß, wurden nur genau die 52 Minuten an Material veröffentlicht, die sich auch auf dieser DVD befinden. Es könnte sein, dass Pausen für Umbau, Kostümwechsel und dergleichen herausgeschnitten wurden. Solltet ihr es besser wissen, wäre ich für Rückmeldung dankbar! Die Show ist sehr ähnlich aufgebaut wie das Christmas Special: Viele Kostümwechsel, eine ausgefeilte Lightshow und viel Tanz. Auffällig ist, wie auch beim Christmas Special, dass Kate Bush praktisch nie Kontakt mit dem Publikum aufnimmt. Ein paar Songs aus dem Christmas Special kommen hier zum zweiten Mal vor - mit sehr ähnlicher Choreografie. Kate Bush tanzt oft recht wild, diesmal singt sie aber bis auf wenige Ausnahmen live. Um sich frei bewegen zu können, hat sie ein kleines kabelloses Mikrophon benutzt, das mit Hilfe eines zurechtgebogenen Kleiderbügels an ihrem Kopf befestigt worden ist. Der von Rob Jovanovic verfassten Kate-Bush-Biografie zufolge hat sie sich diese Apparatur selbst ausgedacht, und angeblich hat sie somit das Headset-Mikrophon erfunden. Leider sind Bild- und Tonqualität dieses Abschnitts erheblich schlechter als die des ersten Teils.

Aus heutiger Sicht ist Kate Bushs Ausdruckstanz vielleicht etwas gewöhnungsbedürftig, aber ein echter Fan darf sich die Aufnahmen der legendären Konzerte nicht entgehen lassen. Hier noch die Titelliste:

Kate Bush Christmas Special (43:10 Min.)

1. Violin
2. Symphony in Blue
3. Them Heavy People
4. Here comes the Flood (mit Peter Gabriel)
5. Ran Tan Waltz
6. December will be Magic again
7. The Wedding List
8. Another Day (mit Peter Gabriel)
9. Egypt
10. The Man with the Child in his Eyes
11. Don't push your Foot on the Heartbrake

Live at Hammersmith Odeon (52:41 Min.)

1. Moving
2. Them Heavy People
3. Violin
4. Strange Phenomena
5. Hammer Horror
6. Don't push your Foot on the Heartbrake
7. Wow
8. Feel it
9. Kite
10. James and the cold Gun
11. Oh England my Lionheart
12. Wuthering Heights

J. Kreis, 06.04.2011




Gastkommentare


Gastkommentare werden nicht von J. Kreis verfasst und dürfen nicht auf anderen Homepages oder in Printmedien weiterverwendet werden.


Noch keine Gastkommentare vorhanden!


Deine Meinung?

(Bei Klick auf diesen Button öffnet sich ein Kontaktformular in einem gesonderten Fenster)


Seitenanfang


Startseite

Filme