The Descent 2


The Descent 2 - Die Jagd geht weiter (GB, 2009)
- The Descent: Part 2 -

Blu-ray, Universum Film
Altersfreigabe: FSK 18
Laufzeit: ca. 93 Minuten

Extras:
- Audiokommentar
- Making of (26:00 Min.)
- Featurette: Die Entstehung (3:11 Min.)
- B-Roll (3:20 Min.)
- Interviews mit Cast und Crew (12:56 Min.)
- Trailer
- BD-Live

Regie:
Jon Harris

Hauptdarsteller:
Shauna Macdonald (Sarah)
Douglas Hodge (Dan)
Joshua Dallas (Greg)
Anna Skellern (Cath)
Krysten Cummings (Elen Rios)
Gavan O'Herlihy (Sheriff Vaines)
Natalie Jackson Mendoza (Juno Kaplan)
Michael J. Reynolds (Ed Oswald)




Story

Zur Vorgeschichte siehe The Descent.

Die Suche nach Sarah und ihren fünf Freundinnen ist ergebnislos geblieben, denn das Rettungsteam (Dan, Greg und Cath) sucht wegen Junos Täuschungsmanöver in den Boreham-Caverns. Sarah ist aus der Höhle entkommen. Die blutverschmierte, verstörte Frau wird auf der Straße von Ed Oswald aufgegriffen und ins Krankenhaus gebracht. Sheriff Vaines und Deputy Elen Rios befragen sie vergeblich, denn sie kann sich an nichts erinnern. Ein Spürhund führt die Polizei zum Eingang der verlassenen alten Chapel-Mine. Oswald behauptet, die Bergmänner seien vor vielen Jahren zu einem unbekannten Höhlensystem durchgebrochen. Man nimmt an, dass sich die vermissten Frauen dort befinden. Der Sheriff und Elen sowie Dan, Greg und Cath beginnen nun in dieser Höhle mit der Suche. Da Sarah außer ein paar Schrammen unverletzt ist, wird sie mitgenommen. In der Höhle wird Rebeccas zerfetzte Leiche gefunden. Damit wird Sarah in den Augen des Sheriffs vom Opfer zur Tatverdächtigen.

Wie erhofft kehren Sarahs Erinnerungen allmählich zurück. Sie erleidet eine Panikattacke, schlägt um sich und flieht. Vaines läuft ihr hinterher und wird von einem Crawler angegriffen. Er feuert einen Schuss ab, was einen Teil der Höhle zum Einsturz bringt. Cath wird verschüttet. Die anderen können sie nicht erreichen und dringen tiefer in die Höhle ein, um einen Ausweg zu suchen. Sie finden zunächst nur die Videokamera der Frauen und erkennen allmählich, womit sie es zu tun haben. Prompt werden sie von Crawlern angegriffen und getrennt. Sarah hält Elen davon ab, weiter nach den anderen zu rufen, weil sie sonst die Crawler anlocken würde. Beide müssen mit ansehen, wie Dan von einem Crawler getötet wird. Ein anderer gräbt sich zu Cath durch, die in letzter Sekunde entkommen kann und kurz danach Greg begegnet. Beide fallen weiteren Crawler-Angriffen zum Opfer. Dieses Schicksal bleibt Vaines erspart; er wird von Juno gerettet, die ebenfalls überlebt hat. Als Juno erfährt, dass Sarah in der Höhle ist, spürt sie sie auf und will sich an ihr rächen. Sie hält sich zurück, als Rios behauptet, Sarah habe den Trupp zur Rettung Junos in die Höhle geführt.

Juno hat die Crawler beobachtet und weiß, auf welchem Weg sie die Höhle zum Jagen verlassen. Da Sarah ihr nicht vertraut und allein weitergehen möchte, kettet Vaines sie mit Handschellen an seinen Arm. Beim Überqueren eines Abgrunds droht Vaines abzustürzen, gleichzeitig nähern sich Crawler. Elen ist gezwungen, die Hand des Sheriffs abzuhacken, damit Sarah nicht mit in die Tiefe gerissen wird. Der Ausgang ist von mehreren Crawlern blockiert. Juno wird von einem besonders großen Alpha-Männchen getötet. Sarah bietet sich den Ungeheuern diesmal selbst als Köder an, um Elen die Flucht zu ermöglichen. Als Elen draußen mit dem Handy Hilfe rufen will, wird sie von Oswald mit einer Schaufel niedergeschlagen und zurück zum Höhleneingang gezerrt. Dort taucht prompt ein Crawler auf.

Kringels Meinung

Ich fand den ersten "Descent" ja nicht so begeisternd. Teil 2 hat im Vergleich mit diesem einen entscheidenden Vorteil: Das von mir bemängelte Mädels-Gejauchze und Funsportlerinnen-Gepose kommt hier nicht vor. Ansonsten fällt mir nur wenig zu Teil 2 ein, denn im Grunde ist er nicht mehr als ein leicht abgewandelter Aufguss der aus Teil 1 bekannten Elemente mit anderer personeller Zusammensetzung. Alleinstellungsmerkmal im ersten Teil waren einerseits die fiesen Crawler und andererseits die beklemmende Atmosphäre des Eingeschlossenseins im Höhlenlabyrinth. Gut, die Crawler sind in der Fortsetzung genauso eklig und auch diesmal ist das Klaustrophobie-Feeling vorhanden - aber all das riecht doch sehr nach Wiederholung, und ich finde, dass es im ersten Teil besser umgesetzt wurde. Erneut werden billige Schockeffekte eingesetzt, bevor die Crawler endlich selbst auftreten, wieder ist es in der Höhle meist viel zu hell, und schon wieder mutieren die überlebenden Damen zu wahren Kampfmaschinen, nur um dann doch allesamt ins Gras respektive ins Höhlengestein beißen zu müssen. Das ist mindestens genauso unrealistisch wie die Bereitschaft fast aller Protagonistinnen und Protagonisten, sich füreinander aufzuopfern.

Gorehounds dürfen sich immerhin an recht viel Blut, aufgebissenen Kehlen, abgehackten Gliedmaßen und dergleichen delektieren. Witzig: Sarah und Deputy Rios landen kurz vor dem Ende in der Crawler-Latrine. Zuerst wissen sie nicht, was das für Zeug ist, das da im schlammigen Wasser schwimmt. Dann kommt ein Crawler, kauert sich an den Rand der Grube und demonstriert, was es damit auf sich hat... Das Ende ist ziemlich böse, aber ich verstehe es nicht. Warum schlägt Oswald Elen nieder und zerrt sie zum Höhleneingang? Ist die Existenz der Crawler etwa in der Gegend bekannt und müssen sie mit Menschenopfern milde gestimmt werden? Vielleicht war ja eine weitere Fortsetzung angedacht, in der diese Fragen hätten beantwortet werden sollen, aber es gibt (noch) keine. Ehrlich gesagt kann ich auf einen dritten Teil durchaus verzichten.

Blu-ray-Features

Das Bonusmaterial ist nicht der Rede wert. Das so genannte Making of besteht aus dem für solche Werbe-Featurettes üblichen wilden und wenig informativen Gemisch aus Filmausschnitten, Interviewschnipseln und Hinter-den-Szenen-Material. Die drei kürzeren Beiträge (siehe oben) bieten kaum etwas neues; der Inhalt ist fast derselbe wie im "Making of".


J. Kreis, 24.02.2014




Gastkommentare


Neueste Kommentare stehen oben.


Gastkommentare werden nicht von J. Kreis verfasst und dürfen nicht auf anderen Homepages oder in Printmedien weiterverwendet werden.


Noch keine Gastkommentare vorhanden!


Deine Meinung?

(Bei Klick auf diesen Button öffnet sich ein Kontaktformular in einem gesonderten Fenster)


Seitenanfang


Startseite

Filme