Zur Archiv-Startseite
Zur Atlan-Übersicht
Atlan Intrawelt - Zyklus



Allgemein:

Die Handlung des Minizyklus "Intrawelt" schließt chronologisch und inhaltlich direkt an den Dunkelstern-Zyklus an. Wie alle Minizyklen hat er einen Umfang von 12 Heften. Die Romane werden aber weiter fortlaufend durchnumeriert - Band 1 trägt deshalb die laufende Nummer 37 innerhalb der Atlan-Serie.

Zur Erinnerung: Die Lordrichter von Garb, die in irgend einer Beziehung zu den Horden von Garbesch und der Superintelligenz Seth-Apophis stehen müssen, sind dafür verantwortlich, dass in der Galaxie Gruelfin mörderische Bruderkriege unter den Cappin-Völkern ausgebrochen sind. Die Ganjasen haben deshalb Expeditionen in die Galaxie Dwingeloo entsandt, wo die Lordrichter sich darum bemühen, eine uralte varganische Station mit dem Namen Anaksa unter ihre Kontrolle zu bringen. Diese Station, die sich beim so genannten Dunkelstern befindet, stellt einen beidseits nutzbaren Übergang zum Mikrouniversum der Varganen dar. Wer diesen Übergang nutzt und zurückkehrt, erlangt die Unsterblichkeit. Es dringt jedoch ständig Psi-Materie, die so genannte "Schwarze Substanz" unkontrolliert aus dem Mikroversum ins Einstein-Universum ein. Die Schwarze Substanz befällt die Sonnen der Galaxie Dwingeloo und verwandelt sie zu Supernovae.

Atlan und Kythara unterstützen die Ganjasen im Kampf gegen die Lordrichter und dringen bis zur Anaksa-Station vor. Dabei erfahren sie, dass eine varganische Expedition unter der Führung von Kalarthras schon vor 750.000 Jahren nach Dwingeloo gelangt war. Die Varganen hatten zahlreiche Welten dieser Galaxie mit geklonten "Nachkommen" besiedelt und gleichzeitig nach Wegen gesucht, das Mikroversum zu erreichen. Die Anaksa-Station war das Ergebnis dieser Bemühungen. Einige Varganen waren mit der Station verschmolzen, um eine durch die Schwarze Substanz verursachte Katastrophe zu verhindern. Jetzt verursachen die Anaksa-Varganen die Supernova-Explosion des Dunkelsterns. Das Anaksa-Lebewesen bringt sich in letzter Sekunde mit Atlan und Kythara "an Bord" in Sicherheit. Es rematerialisiert in der Nähe eines unbekannten Planeten und zerbricht in zwei Teile. Der Hauptteil schwenkt als neuer Mond in den Planetenorbit ein, der kleinere Teil, auf dem sich der Arkonide und die Varganin befinden, stürzt auf den Planeten zu...

Handlungszeit:

23.07.1225 NGZ - 03.09.1225 NGZ

Erkenntnisse für die Perry Rhodan - Serie:

In der Galaxie Dwingeloo gibt es einen "Ort zwischen den Orten", um den das gesamte Multiversum sich dreht. Dabei entsteht eine Art "Abrieb", der als Flammenstaub bekannt ist. Der Flammenstaub kann von einem Lebewesen aufgenommen werden und verleiht diesem die Macht, die Entwicklung des Universums zu beeinflussen und jede beliebige Wahrscheinlichkeit zu erzeugen. Der Flammenstaub "verbrennt" seinen Träger normalerweise aber auch in kurzer Zeit. Der Flammenstaub ist bis vor ca. 1,2 Millionen Jahren von den Rhoarxi benutzt worden, die im Auftrag des Kosmokratendieners Lae diverse Aufträge für die Ordnungsmächte erledigt haben, dann aber von den Kosmokraten fallen gelassen worden sind. Um den Flammenstaub und sich selbst zu schützen, haben die Rhoarxi eine gigantische bewohnte Hohlwelt um den "Ort zwischen den Orten" herum (den sie selbst als Kathedrale von Rhoarx bezeichnen) errichtet: Die Intrawelt.

Atlan und Kythara machen sich im Auftrag der Konterkraft, einer Widerstandsorganisation in den Reihen der Lordrichter, auf die Suche nach der Intrawelt und dem Flammenstaub. Nur Atlan wird es gestattet, in die Intrawelt vorzudringen. Dort wird ihm von Peonu, einem ehemaligen Diener der Chaotarchen und jetzigen Beauftragten der Lordrichter, ein Seelensplitter geraubt. So wird Atlan zu einem Seelensklaven des Lutveniden. Auf seiner Suche nach dem Flammenstaub erhält Atlan unerwartete Hilfe von Tuxit, einem Rhoarxi. Er erringt den Flammenstaub, kann die Intrawelt wieder verlassen und sogar seinen Seelensplitter von Peonu zurückgewinnen. Doch dabei findet Kythara den Tod, Peonu entkommt.

Die Handlung wird im Atlan Flammenstaub - Zyklus fortgesetzt.







Illustrationen Pabel-Moewig Verlag KG
Zur Archiv-Startseite
Zur Atlan-Übersicht