Perrypedia
Online-Lexikon
zur PR-Serie
Zur Archiv-Startseite
Zur Atlan-Startseite
Zur Zyklusübersicht
Zurück zu Flammenstaub Nr. 7 (55)
Weiter zu Flammenstaub 9 (57)


Atlan Heftroman Nr. 56 - Flammenstaub 8: Der Zorn der Lordrichter

Autor: H.G. Ewers

Inhalt

Die vereinigten Streitkräfte der Takerer und der Lordrichter erobern systematisch alle Welten Gruelfins, die für die Zementierung ihrer Macht von Bedeutung sind. Atlan weiß, dass er unmöglich an allen Brennpunkten gleichzeitig eingreifen kann, zumal er mit dem Sammler MITYQINN, vor allem aber mit den ungestümen und unerfahrenen Juclas, nur Verbündete von zweifelhaftem Wert hat. Immerhin wurde Abenwosch-Pecayl 966. zum neuen Oberhaupt aller Clans ernannt, und da Abenwosch sich nach Atlans Befehlen richtet, ist der Arkonide faktisch Oberbefehlshaber der Juclas. Atlan will zunächst nähere Informationen über die Lordrichter sammeln, um herauszufinden, welches Ziel sie in Gruelfin, Dwingeloo und der Milchstraße wirklich verfolgen. Carmyn Oshmosh meint, entsprechende Hinweise seien am ehesten in der neutralen Freihandelszone Susch zu erhalten. Das dort regierende Konsortium sei bestens über die Verhältnisse in Gruelfin informiert, außerdem könne man in der Kunstwelt BOYSCH, der Kernzentrale von Susch, eine Informationsbörse finden.

Symaltin, der Autokrat von Susch, ist nicht begeistert, als Atlan mit seinen Verbündeten in der Nähe von BOYSCH erscheint. Jedenfalls hält er nichts davon, sich mit den Juclas zu verbünden, denn er will die Neutralität der Freihandelszone wahren. Samptasch, eine alte Ganjo-Interpretatorin, deren Ratschlägen Symaltin seinen wirtschaftlichen Erfolg zu verdanken hat, betrachtet Atlan aus anderen Gründen als Bedrohung. Sie trägt tatsächlich einen Bewusstseinssplitter Ovarons in sich und befürchtet, Atlan würde ihre Position gefährden. Sie rät Symaltin deshalb, den Arkoniden zu beseitigen. Symaltin lässt Atlan zwar verhaften, überträgt ihm aber doch die Kommandogewalt über die Streitkräfte der Freihandelszone, als diese von Lordrichter-Flotten angegriffen wird. Atlans überlegenen strategischen Fähigkeiten und dem Eingreifen MITYQINNS ist es zu verdanken, dass die Gegner zurückgeschlagen werden können.

Am 23. Oktober 1225 NGZ, als wieder Ruhe eingekehrt ist, bedankt Symaltin sich bei Atlan für die Rettung Suschs und unterstellt ihm die gesamte Militärmacht der Freihandelszone. Er stellt den Juclas darüber hinaus in Aussicht, ihre genetisch bedingte Kurzlebigkeit durch seine Wissenschaftler beheben zu lassen. Als Atlan der alten Ganjo-Interpretatorin gegenübersteht, bricht die Frau tot zusammen - der Bewusstseinssplitter Ovarons geht auf Atlan über. Ovaron ermöglicht es Atlan, die eigenwillige Florymonthis und damit auch MITYQINN endgültig unter Kontrolle zu bringen. Zwei Tage später bringt Symaltinoron, der Sohn des Autokraten, einen Überlebenden von Extosch zu Atlan. Der Mann war durch einen Transmitter-Fehlsprung in Raumnot geraten und von Symaltinoron gerettet worden. Jetzt endlich erfährt Atlan, welche Informationen die Lordrichter suchen: Der Datenspeicher, den sie von Extosch geraubt haben, enthält Daten über die Anarii, den verschwundenen vierten Stamm der Rhoarxi…

Infos

Dies ist der erste Roman, den H.G. Ewers (Pseudonym für Horst Gehrmann) zur neuen Atlan-Serie beigesteuert hat. H.G. Ewers war bis zu seinem Ausstieg aus dem Team einer der aktivsten Autoren der Perry Rhodan - Serie. Er war berühmt und berüchtigt für seine "Eigenkreationen", d.h. für die von ihm erschaffenen schillernden Figuren (die zu den beliebtesten der ganzen PR-Serie gehörten), die er immer wieder auf verschlungenen Pfaden und oft am Exposé vorbei in die Handlung einbaute. Meist waren dabei unerklärliche kosmische Zufälle, geheimnisvolle Psi-Phänomene und andere unwahrscheinliche Umstände im Spiel. Der Transmitter-Fehlsprung des Extoschers nach Cranicorr wäre eigentlich ein typisches Beispiel dafür. Ob das so ist, oder ob die in Cranicorr konservierten Bewusstseine etwas mit dem 4. Stamm der Rhoarxi zu tun haben, muss sich erst noch zeigen.

J. Kreis, 23.07.2006
Zur Archiv-Startseite
Zur Atlan-Startseite
Zur Zyklusübersicht
Zurück zu Flammenstaub Nr. 7 (55)
Weiter zu Flammenstaub 9 (57)